HSG 2021

Nach dem spielfreien Wochenende sind die Frauen 1 der HSG am Sonntag Nachmittag bei der Mannschaft der FSG Giengen/Brenz zu Gast.

Die Damen aus Giengen stehen momentan mit 5:23 Punkten auf dem zehnten und damit letzten Tabellenplatz. Im letzten Spiel unterlagen sie dem Spitzenreiter der Liga aus Herbrechtingen-Bolheim klar mit 37:25. Auch in der Woche zuvor kassierte Giengen eine Niederlage gegen Burlafingen.

Bei der HSG läuft es in diesem Jahr richtig rund. In bisher fünf Spielen konnte sich das Team um Sascha Coniglio fünf Siege und damit 10:0 Punkte erkämpfen. Dass die Rückrunde nicht wie die erste Saisonhälfte verläuft, in der zu Ende die Puste ausging und nur noch Niederlagen eingesteckt werden mussten, sollte die HSG jetzt dranbleiben und weiterhin Punkte einfahren. Dann kann auch der Kontakt zu der in der Tabelle zweitplatzierten Mannschaft aus Burlafingen gehalten werden.

HSG Langenau/Elchingen Frauen 1 - TSF Ludwigsfeld 37:25

Am Sonntag fuhren die Frauen 1 der HSG Langenau-Elchingen in der Brühlhalle gegen das Team der TSF Ludwigsfeld einen ungefährdeten Sieg ein.
Gleich zu Beginn lagen erstmal die Ludwigsfelderinnen mit 2:0 vorne. Diese Führung der Gegnerinnen sollte aber die Einzige im Spiel gewesen sein. Denn ab der fünften Minute übernahmen die Frauen 1 der HSG das Kommando und drehten die Partie bis zur zwölften Spielminute mit sechs Toren in Folge. Realtiv unspektakulär verlief die restliche Spielzeit in der ersten Hälfte. Ludwigsfeld konnte kurzfristig den Rückstand auf zwei Tore verkürzen, bis zum Seitenwechsel fand die HSG aber wieder ihren Rhythmus, Halbzeitstand 17:12.

Zum nächsten Spiel der Rückrunde ist bei den Frauen 1 der HSG am Sonntag 12.2. Abend 17.30 Uhr  in der Brühlhalle die Mannschaft aus Ludwigsfeld zu Gast.
Die Damen aus Ludwigsfeld stehen mit 8:16 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. Im letzten Spiel unterlagen sie dem Spitzenreiter der Liga aus Herbrechtingen-Bolheim sehr deutlich mit 20:36. Auch in der Woche zuvor kassierte Ludwigsfeld eine Niederlage gegen Burlafingen.
Im Hinspiel gegen die HSG konnte sich Ludwigsfeld zwei der bisher acht erspielten Punkte erkämpfen. Um die Bilanz gegen die Ludwigsfelderinnen auszugleichen, muss bei der HSG der vierte Sieg in Folge her. Nach den zwei letzten knappen Spielen gegen Bargau und Ehingen sollten die Frauen 1 der HSG genug Selbstvertrauen haben, um sich mit einem Sieg auf dem dritten Tabellenplatz der Landesliga zu behaupten.

TSG Ehigen/D. - HSG Langenau/Elchingen Frauen 1  32:33

Am Samstag trafen die Frauen 1 der HSG Langenau-Elchingen auswärts auf das Team der TSG Ehingen.
Die HSG startete stark in das Spiel. Eine stabile Abwehr und eine konzentrierte Angriffsleistung führten bis zur zehnten Minute zu einer 4:7-Führung. Einige Nachlässigkeiten in der HSG-Defensive, gleichzeitig aber auch starke Tore aus dem Ehinger Rückraum ließen zu, dass die gegnerische Mannschaft bis zur 19. Minute das Spiel zum 12:10 drehen konnte. Vor dem Halbzeitpfiff konnte Ehingen den Vorsprung auf drei Tore erhöhen.

Zum nächsten Spiel der HSG Frauen 1 ist am Sonntag 29.1. um 17.30 Uhr in der Elchinger Brühlhalle die HSG Bargau-Bettringen zu Gast.
Die Mannschaft aus der Nähe von Schwäbisch Gmünd steht momentan mit 12:8 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Erst kurz vor Weihnachten konnten sie zwei Pluspunkte gegen die HSG einfahren. Während die HSG dieses Spiel zu Beginn dominierte, riss zum Ende der ersten Hälfte der Faden und Bargau konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit drehen.
Der HSG muss es nach dem siegreichen Spiel am letzten Wochenende gelingen, das gewonnene Selbstvertrauen zu nutzen, um über die volle Distanz ein gutes Spiel zu zeigen. Mit einem Sieg könnte sich die HSG im Mittelfeld der Tabelle festsetzen.

Zum dritten Spiel der Rückrunde treffen die Frauen 1 der HSG am Samstag auf die Mannschaft der TSG Ehingen/Donau.
Die Ehingerinnen stehen wie die HSG mit 12:10 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Im letzten Spiel unterlag der kommende Gegner dem Spitzenreiter der Liga aus Herbrechtingen-Bolheim, eine Woche zuvor gewann Ehingen deutlich gegen den Tabellenzweiten aus Burlafingen.
Im Hinspiel konnte sich die HSG nach guter erster Halbzeit mit einer Neun-Tore-Führung letztendlich noch mit 28:25 durchsetzen. Beim Rückspiel darf sich die HSG keine Unkonzentriertheiten leisten, um gegen die kämpferische Truppe aus Ehingen zu bestehen.
Nach den letzten beiden siegreichen Spielen gegen Oberkochen und Bargau will die HSG ihren Aufwärtstrend fortsetzen, um sich in der Tabelle weiter oben festzusetzen.

HSG Oberkochen/Königsbronn - HSG Langenau/Elchingen Frauen 1  23:25

Am Sonntag trafen die Frauen 1 der HSG in ihrem ersten Spiel der Rückrunde auf die Mannschaft der HSG Oberkochen-Königsbronn.

In den ersten Minuten beschnupperten sich beide Mannschaften, technische Fehler auf beiden Seiten und Fehlwürfe auf Seiten der HSG führten bis zur 12. Minute zu einem 3:4-Vorsprung. In den folgenden Minuten spülte sich jedoch vollkommen der Sand in das Getriebe der HSG. Bis zum nächsten Tor zum 10:5 in der 24. Minute wurden bereits 4 Siebenmeter verschossen, viel zu viele freie Torchancen ausgelassen und technische Fehler produziert. Bis zum Halbzeitpfiff der sehr gut leitenden Schiedsrichterin konnte die Mannschaft aus Oberkochen ihren Vorsprung sogar noch auf 13:7 erhöhen.

HSG Langenau/Elchingen Frauen 1 -  Bargau/Bettringen 25:24

Am Sonntag trafen die Frauen 1 der HSG in ihrem ersten Heimspiel der Rückrunde auf das Team aus Bargau-Bettringen.
Von Beginn an war das Spiel ausgeglichen. Bis zur 15. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die HSG ging danach mehrmals mit zwei Toren in Führung, doch Bargau konterte, sodass die Seiten beim Spielstand von 13:13 gewechselt wurden. Mit weniger Fehlern im Abschluss hätte die HSG durchaus führen können, das Unentschieden spiegelte die Spielstärken der Mannschaft aber wider.

Zum ersten Spiel in der zweiten Saisonhälfte treffen die Frauen 1 der HSG am Sonntag um 15 Uhr auswärts auf die Mannschaft der HSG Oberkochen-Königsbronn.
Die Mannschaft aus Oberkochen steht momentan mit 4:14 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. Mit zwei dieser Minuspunkte musste Oberkochen die Rückreise aus Elchingen antreten, denn die HSG schlug in ihrem ersten Saisonspiel die kommenden Gegnerinnen mit 31:25.
Das Spiel in der Herwartsteinhalle wird zeigen, wie sich die HSG über die freien Wochen auf die Rückrunde vorbereiten konnte. Mit einem Sieg könnten die Frauen 1 ein ausgeglichenes Punktekonto herstellen und sich weiter im Mittelfeld behaupten.