HSG 2021

HSG Bargau-Bettringen   -  HSG Langenau/Elchingen Frauen 1  23:20

Zum Ende der Vorrunde kassierten die Frauen 1 der HSG eine weitere Niederlage gegen die HSG Bargau-Bettringen.
Dabei startete die Mannschaft konzentriert, stand stabil in der Abwehr und spielte vorne schnelle Tore heraus, was bis zur 23. Minute zum Spielstand von 7:13 führte. Dann riss der Faden, der Angriff war plötzlich ideenlos und in der Abwehr taten sich Lücken auf. Der HSG gelang über die Halbzeit hinweg mehr als 17 Minuten kein einziges Tor, während die Gastgeberinnen zum Unentschieden bei 13:13 aufholen konnten.

Am kommenden Sonntag 11.12 treffen die Frauen 1 der HSG um 18:00 Uhr auf die Handballspielgemeinschaft aus Bargau und Bettringen.
Die Gegnerinnen stehen momentan mit 10:4 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und sind damit direkter Tabellennachbar der HSG, die mit 8:8 Punkten auf dem vierten Platz zu finden sind. Die Aufsteigerinnen aus Bargau konnten dabei jeweils einen Zähler in den Spielen gegen die Mannschaften aus Burlafingen und Argental mitnehmen, gegen die die Frauen der HSG in den letzten Wochen Niederlagen einstecken mussten.
Das Spiel wird entscheiden, ob sich die HSG von den zuletzt erlittenen drei Niederlagen in Folge erholen konnte. Um sich über die Weihnachtspause auf dem vierten Tabellenplatz zu halten und nicht in Richtung Abstiegsränge zu rutschen, muss dringend etwas Zählbares her.

HSG Langenau/Elchingen Frauen 1 - SG Herbrechtingen-Bolheim  21:30

Die dritte Niederlage in Folge mussten die Frauen 1 der HSG am Sonntag gegen die Mannschaft aus Herbrechtingen und Bolheim hinnehmen.
Bis zur 5. Minute lag die HSG bereits mit 0:5 zurück. Die dann genommene Auszeit zeigte in den folgenden Minuten Wirkung, sodass die HSG den Abstand bis zum 6:10 in der 26. Minute verkürzen könnte. Einige technische Fehler und zu wenig Aggressivität und Durchschlagskraft im Angriff machten einen kleineren Rückstand zunichte. In den letzten vier Minuten der ersten Hälfte gelangen den Frauen aus Herbrechtingen noch drei Tore, den Gastgeberinnen keines mehr, Halbzeitstand 6:13.

Am kommenden Sonntag 4.12. treffen die Frauen 1 der HSG Langenau-Elchingen um 17:30 Uhr in der Brühlhalle auf die ungeschlagenen Tabellenführer aus Herbrechtingen-Bolheim.
Mit 14:0 Punkten und damit drei Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten konnte die Mannschaft aus Herbrechtingen und Bolheim schon vorzeitig die "Herbstmeisterschaft" feiern. Der überzeugende Auftritt in dieser Saison kommt nach dem 2. Tabellenplatz in der vergangenen Spielzeit wenig überraschend.

HSG Langenau/Elchingen Frauen 1 - SG Argental 28:29

Die zweite Niederlage der Saison mussten die Frauen 1 der HSG am Sonntag gegen die Mannschaft der SG Argental hinnehmen.
Dabei startete die HSG konzentriert und lag nach 9 Minuten mit 6:3 vorne. Dann schlichen sich Fehler in der Abwehr und im Angriff ein, sodass die Gegner das Spiel bis zur 15. Minute drehen konnten und die knappe Führung mit in die Pause nehmen konnten. Zur Halbzeitführung der Gegner hätte es nie kommen dürfen, doch der Schiedsrichter war der Ansicht, dass der Ball schon vor der Sirene die Torlinie überquert hatte.

SG Burlafingen/Ulm - HSG Langenau/Elchingen Frauen 1   28:19

Die zweite Niederlage in Folge mussten die Frauen 1 der HSG gegen die Mannschaft aus Burlafingen hinnehmen.
In den ersten zehn Minuten konnte die HSG das Spiel ausgeglichen gestalten. Hätte die Mannschaft nicht von Beginn an so große Probleme mit dem harzfreien Ball gehabt, hätte man hier bereits mit zwei Toren führen können. Die Schwierigkeit, die Pässe an die Mitspieler und die Abschlüsse aufs Tor zu bringen, zogen sich durch die komplette erste Halbzeit. Bei nur neun Toren auf Seiten der HSG ging die Mannschaft aus Burlafingen mit einem 5-Tore-Vorsprung in die Pause.

Am kommenden Sonntag 6.11 treffen die Frauen 1 der HSG um 17:30 Uhr in der Brühlhalle auf die Mannschaft der SG Argental.
Nach dem Sieg am letzten Wochenende in Schnaitheim gilt es für die HSG weiter Kontakt an die Tabellenspitze zu halten. Beim kommenden Gegner erwartet die Frauen 1 eine Mannschaft auf Augenhöhe. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 4:4 Punkten steht die SG Argental momentan auf Platz 4.
Die HSG geht mit viel Respekt vor der unbekannteren gegnerischen Mannschaft ins Heimspiel.
Mit 2 Pluspunkten aus der Partie könnte die HSG den dritten Tabellenplatz hinter Herbrechtingen-Bolheim und Burlafingen/Ulm festigen und sich mit einem guten Gefühl in die zweiwöchige Spielpause verabschieden.

Am kommenden Sonntag 27.11 treffen die Frauen 1 der HSG um 18:00 Uhr auf die Mannschaft der SG Burlafingen/PSV Ulm.
Nach zwei spielfreien Wochenenden startet die HSG gegen Burlafingen in die letzten drei Spiele der Vorrunde. Die Damen aus Burlafingen stehen nach einem perfekten Saisonstart, aber zuletzt einem Unentschieden gegen Bargau-Bettringen und einer deutlichen Niederlage gegen Herbrechtingen-Bolheim mit 11:3 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.
In den vergangenen drei Wochen hatte die HSG Zeit, die Akkus aufzuladen und sich auf den kommenden Gegner einzustellen. Mit einem Sieg könnte die HSG in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen und bereits mit einem positiven Punktekonto für die im neuen Jahr startende Rückrunde planen.

TSG Schnaitheim - HSG Langenau/Elchingen Frauen 1   32:40

Ein schnelles und torreiches Spiel sahen die Zuschauer am Sonntag in der Ballspielhalle in Schnaitheim. Bis zur 12. Minute war die Partie beim Spielstand von 6:7 ausgeglichen. Innerhalb der nächsten Spielminute konnte sich die HSG auf 7:10 absetzen. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung von drei Toren zum Spielstand von 14:17 gehalten werden.
In der zweiten Hälfte setzte sich der Spielverlauf der ersten Halbzeit fort. Der HSG gelang es zunächst nicht, sich entscheidend von der gegnerischen Mannschaft aus Schnaitheim abzusetzen. Ab der 38. Minute übernahm die HSG das Kommando, spielte trotz doppelter Manndeckung gegen den Rückraum Torchancen heraus, die mit überzeugten Abschlüssen genutzt werden konnten. Über ein 22:27 in der 43. Minute konnte die Tordifferenz beim 28:37 in der 55. Minute auf bis zu neun Toren ausgebaut werden.
In den letzten fünf Minuten der Partie konnte die HSG noch drei eigene Treffer markieren und machte so die 40 voll, Endstand 40:32.
Mit 8:2 Punkten rangieren die Frauen 1 der HSG momentan auf dem dritten Tabellenrang. Die nächste Aufgabe steht am kommenden Sonntag um 17:30 Uhr in der Brühlhalle gegen die SG Argental bevor.

Es spielten: Carina Laible, Lisa Benz 2, Caroline Mößle, Carmen Stickel, Jasmin Mößle 7, Manuela Heberle 3, Bettina Orth 5/1, Tamara Ebert 1, Ina Cariglia, Rebecca Vorreiter, Annika Mannes 3, Laura Lier 7, Doreen Mack 3, Helen Schenk 9/3